Aktuelle Berichte


Schuljahr 2022/23


Aktuelle Berichte

Schuljahr 2021/22

"Wir ermutigen Kinder zu selbstbewussten und verantwortungsbewussten Menschen heranzuwachsen mit einem kritischen und lösungsorientierten Blick in die Zukunft.“

 

Bereits vor 20 Jahren wurde das Österreichische Umweltzeichen für Schulen und Pädagogische Hochschulen eingeführt. Diese ganzheitliche staatliche Auszeichnung können seither jene Schulen erreichen, die eine nachhaltige Bildungsqualität mit besonderem Fokus auf Umweltschutz, Gesundheit und Wohlbefinden der Schüler:innen verfolgen. Wir, die Pädagoginnen und Pädagogen der  VS Ebersdorf im Bezirk Hartberg Fürstenfeld engagieren uns konsequent für eine zukunftsorientierte Bildungsarbeit und ein soziales Schulklima. Für diese Initiative wurde unserer Schule das staatliche Umweltsiegel verliehen. 

Insektenaktiontag in Hainersdorf

 
Im Rahmen des ELER Projektes „Erhalt der Insektenvielfalt an Lebensraum-Übergängen“ veranstaltete die Österreichische Naturschutzjugend (Landesgruppe Steiermark) einen Aktionstag zu diesem Thema auf der Öko-Insel bei Hainersdorf. 
An den von Biolog*innen und Naturpädagog*innen betreuten, interaktiven Stationen gab es viel Wissenswertes zu erfahren und spielerisch zu entdecken. 
Für folgende Themen wurden die Kinder sensibilisiert:
Tümpeln-Tiere im Wasser entdecken, Leben im Totholz, Libellen, Insektenvielfalt unter der Lupe, Nachtfalter und Biber und Fischotter.

Hallo Auto

 Seit 35 Jahren wird bei „Hallo Auto“ die Formel „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ mit den Kindern gemeinsam durch Selbsterfahrung erarbeitet. Die Kinder sehen und spüren, dass selbst eine Notbremsung das Auto nicht sofort zum Stillstand bringt. Eine lebenswichtige Erkenntnis bei der selbstständigen Bewältigung des Schulwegs.
Die Kinder der 3. Und 4. Schulstufe sammeln Erfahrungen bezüglich der Einflüsse auf den Reaktions- und Bremsweg. Sie werden für gefährliche Ablenkungen im Straßenverkehr sensibilisiert. Die Kinder dürfen in einem speziellen Auto des ÖAMTC eine Bremsung einleiten.
Wir bedanken uns bei Kommandant HBI Jürgen Stark der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf für die Unterstützung während der Aktion.


Gemeinsames Proben-Maibaum 2022

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Steirischer Frühjahrsputz!

   

Dieses Jahr hat sich die Volksschule Ebersdorf wieder am "Steirischen Frühjahrsputz" beteiligt. Am Donnerstag, den 08. April waren die Schüler mit ihren Lehrerinnen  unterwegs, um entlang der Straßen Müll einzusammeln. Ein großes Danke an die SchülerInnen, die begeistert und fleißig den Müll eingesammelt haben, den andere achtlos wegwerfen.  Als Belohnung gab es einen EISGUTSCHEIN für 1 Kugel Eis einzulösen beim "Hutterbod"!

VS Ebersdorf wird mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet

 
Die Kinder präsentierten im Zuge der Umweltzeichenüberprüfung stolz ihr umfangreiches Wissen in Sachen Umweltschutz. 
In vielen Projekten setzen sie sich mit der wichtigsten aller Fragen zum Thema Umweltschutz auseinander: 
Was kann ich tun?
Ein Rundgang durch die Schule, Gespräche mit den Kindern und die Besprechung des Prüfungsprotokolls überzeugten die beiden Prüfer Christian Pladerer und Rainer Stifter. 
Umwelt, Gesundheit und Bildungsqualität werden in den Schulalltag integriert. 
Fazit der beiden Prüfer: Die Volksschule Ebersdorf hat einen sehr nachhaltigen Weg in Sachen Umwelterziehung eingeschlagen. 
Partizipation und sozialer Zusammenhalt haben einen hohen Stellenwert an der Schule. So wird ein Schulklima, in dem sich alle wohl fühlen möglich.


 


 

 

Sandarium-ein Lebensraum für Wildbienen

 

 

Die Kinder der VS Ebersdorf durften an einem Workshop der Österreichischen Naturschutz Jugend ÖNJ teilnehmen.
Einen Vormittag lang beschäftigten sich die Kinder mit Insekten und Wildbienen. 
Von knapp 700 verschiedenen Wildbienenarten in Österreich ist fast die Hälfte gefährdet, vor allem weil ihre Lebensräume verschwinden. Außerdem macht ihnen der Spritzmitteleinsatz und der Klimawandel zu schaffen. 
Die Kinder bauten im Zuge des Projektes am Schulareal ein Sandarium als Nisthilfe. Die Kinder und Lehrerinnen möchten sich auf diesem Weg sehr herzlich bei Frau Mag. Verena Wöhry der Landesleiterin ÖNJ Steiermark für das sehr gelungene Projekt bedanken.


 


 

 

Revitalisierung der Kräuterschnecke am Gemeindespielplatz 

 

Im Zuge der Revitalisierung der Kräuterschnecke wurde diese von der 1.& 2. Klasse für den Frühling hergerichtet. Nun können die bereits bepflanzen Kräuter zu wachsen beginnen. Um noch mehr Vielfalt zu bekommen, wurden 5 neue Kräuter von den Kindern angesät und werden jetzt gezogen. 


 


 

Ich tu´s-für unsere Zukunft 

 
Am Montag, den 28.3.2022 war Frau Mag.a Dr.in Eva Lenhard vom 
Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark an der Volksschule Ebersdorf und arbeitete mit der 3. und 4. Schulstufe zum Thema „Klima“ Der Workshop heißt „Ich tu’s – für unsere Zukunft“  
In 4 Schulstunden, lernten die Kinder über das Wetter und das Klima, über Klimazonen, die Luft und Kohlenstoffdioxid (CO2), den Treibhauseffekt sowie über Strategien zur Ressourcen- und CO2-Einsparung mit Experimenten, Spielen und Arbeitsblättern. 
 
Die Kinder zeigten sich sehr interessiert und teilten ihr bereits erworbenes Wissen mit Frau Lenhard. Begeistert zeigten sich die Kinder von diversen Experimenten, Spielen und Greta Thunberg. Anhand ihrer Biografie erkannten sie, dass man auch als Kind viel erreichen kann. 
In Bezug auf die Klimazonen der Erde, wurde den Kindern schnell klar, dass die gemäßigte Zone eine sehr lebenswerte ist und sie nicht mit Kindern anderer Klimazonen tauschen würden. 
Bedrückend war es zu sehen, wie sich die Klimaerwärmung auf unsere Natur und uns Menschen auswirkt. 
Trockenheit, Waldbrände und dergleichen sind lange auch schon Thema in Österreich. 
Die Kinder stellten Frau Lenhard Lars den Eisbären, das Klassenmaskottchen vor. Die Kinder sammeln ihre guten Taten für das Klima mit Lars in einem eigenen Tagebuch. Auf ihre Umweltschutzaktionen sind sie sehr stolz. 
 
 


Kinder setzen ein Zeichen für FRIEDEN!

Nachmittagsbetreuung

 

Die Kräuterschnecke am Gemeindespielplatz wird neues Leben eingehaucht 

Die Kinder der Volksschule Ebersdorf haben in diesem Schuljahr begonnen, die Kräuterschnecke und deren Schilder zu erneuern. Dieses Projekt wird uns das ganze Jahr begleiten. Aktuell wurden von der 1. und 2. Klasse die Tonbuchstaben neu geformt und warten nun darauf, gebrannt und glasiert zu werden. Dank einer Holzspende der Firma Ziegner werden auch die Bretter der Schilder erneuert. Ein Teil der 3. und 4. Klasse ist dabei neue Kräuterbeschriftungen herzustellen, welche am Ende die neuen Kräuter präsentieren. 

Gemeinsam können wir es schaffen…

 Lautet das Motto in Ebersdorf in vielerlei Hinsicht.

Der Klimawandel mit seinen Auswirkungen auf Menschen, Tiere und die Erde interessiert die jungen Ebersdorfer.

Entscheidend für die Kinder ist, dass etwas dagegen getan werden muss. Jeder muss seinen Beitrag leisten, so auch die Volksschulkinder.

Anhand der Nachhaltigkeitspyramide wurde erarbeitet, welche Alternativen es zum Neukauf gibt. Die Kinder haben gut verstanden, dass es besser ist defekte Dinge zu reparieren, gebrauchte Sachen wieder zu verwenden, oder Sachen zu tauschen, bevor sie gleich neu gekauft werden. 

Nutze was du hast, sei kreativ-lautet die Devise!

Schulis in den Startlöchern

Im Zuge der Schuleinschreibung konnten die angehenden Schulkinder, die „Schulis“ erste Schulluft schnuppern. Das erste Treffen mit den Lehrerinnen musste Corona bedingt leider im Turnsaal stattfinden. 

Die Lehrerinnen gaben erste Einblicke, was die Kinder im Herbst erwarten wird.

Alle Kinder freuen sich schon sehr auf ihre wichtige Volksschulzeit. Einen konkreten Wunsch haben alle Kinder. Sie wünschen sich einen Schulanfang ohne Mund-Nasen-Schutz und ohne Covid-Testungen.

Die Lehrerinnen hoffen ebenso, dass im nächsten Schuljahr wieder der Fokus auf Lehrausgängen, Exkursionen, spannenden Erlebnissen und dem gemeinsamen Lernen steht, ohne Maske und Abstand.

Die „Schulis“ erhielten im Zuge des ersten Treffens ihre plastikfreien Jausenboxen. Diese werden von der Ökoregion für alle Schulanfänger gesponsert. 

So haben die Kinder schon vor ihrem Schuleintritt erste Kontakte mit dem für sie so wichtigen Thema, dem Umweltschutz.

Dem österreichischen Umweltzeichen ganz nah  

 
Seit dem vorigen Schuljahr arbeiten alle Pädagoginnen und Schülerinnen und Schüler emsig an der Erreichung des österreichischen Umweltzeichens. Viele Maßnahmen wurden gesetzt und verschriftlicht. Der Antrag wurde nun abgegeben. Im Laufe des Schuljahres werden die gesetzten Maßnahmen von einem externen Team überprüft. Dann steht der Verleihung durch Minister Martin Polaschek nichts mehr im Wege.
Seit Schulbeginn setzen sich die Kinder mit dem Thema Gesundheit auseinander. 
Sie achten dabei auf eine gesunde, ausgewogene, saisonale und regionale Ernährung und genügend Bewegung im Freien. Wichtig ist den Kindern dabei auch, dass beispielsweise Bildschirmzeit gespart wird, viel gelacht und miteinander gespielt wird und natürlich auch die Umwelt geschützt wird. Denn wenn es der Umwelt „schlecht“ geht, geht es uns auch nicht gut, darüber sind sich alle einig. Wenn ein Kind sich selbst etwas Gutes tut und auf seine Gesundheit achtet, oder der Umwelt etwas Gutes tut, darf es einen Glasstein in ein dafür vorgesehenes Glas legen. Die Kinder waren sehr stolz darauf, dass binnen kürzester Zeit viele Gläser gefüllt waren. 

Ich achte auf mich-Gesundheitsförderung an der VS Ebersdorf 

 Die Kinder der VS Ebersdorf setzen sich in den Monaten Oktober, November und Dezember intensiv mit dem Thema Gesundheit im weitern Sinne auseinander. Wichtige gesundheitsfördernde Elemente für die Kinder sind dabei folgende: 
 
·         Gesunde Ernährung 
·         Gesunder, guter Schlaf 
·         Wenig Bildschirmzeit 
·         Bewegung und Sport 
·         Körperhygiene 
·         Gemeinschaft+Familie 
·         Umweltschutz 
·         Gehen und radeln statt Autofahren 
·         Gemeinsam lachen 
 
 Zu diesen Themen gibt es Gesprächsrunden, es werden Plakate entworfen und kurze Motivationsfilme gedreht. Um das eigene gesundheitsbewusste Handeln sichtbar zu machen, werden in Gläsern zu allen Themen Bohnen gesammelt. 
Sobald ein Kind gesundheitsbewusst handelt, darf es eine Bohne in das entsprechend Glas werfen. Somit werden die vielen gesundheitsbewussten Taten sichtbar. In Schulversammlungen erzählen sich die Kinder von ihren Erfahrungen.  

1.Platz beim 50/50 Projekt: Die VS Ebersdorf macht sich stark für den Klimaschutz

 
Im Zuge des 50:50 Projektes, wo Kindern das Energiesparen nähergebracht wird, hat die VS Ebersdorf folgendes großartiges Ergebnis erreicht: 
Die VS Ebersdorf hat beim Strom 2 354 kWh (22,31 %) und bei der Heizung 8470 kWh (8,58 %) eingespart. Das entspricht einer Einsparung von insgesamt 10825 kWh und einen Gesamtbetrag von 1270,80 EUR. 
 
Der Schule bekommt nun nicht nur die Hälfte, sowie es normalerweise bei diesem Projekt üblich ist, sondern erhält von BGM. Gerald Maier den gesamten Betrag, der Einsparung von 9,91 % der Energiekosten für 2020 ausbezahlt. 
 
Aufgrund der Einsparung von 9,91 % der Energiekosten und aufgrund des außergewöhnlichen Engagements der PädagogInnen und SchülerInnen, sowie der umfang- und zahlreichen Projekte und Aktionen im Zuge des Projektes zählt die VS Ebersdorf zu den drei erfolgreichsten Schulen der Steiermark. 
Beispielsweise wurde das Bühnenbild für das Musical der Drachenkämpfer, das beim Schulschlussfest präsentiert wurde, ausschließlich aus Recycling Material erstellt. 
 
Die drei besten Schulen des Projektes wurden am 30.6.2021 von Fr. LRin Ursula Lackner nach Graz eingeladen und mit einer Urkunde ausgezeichnet. 
Die Schülerinnen und Schüler sowie auch die Pädagoginnen freuen sich sehr über ihren Erfolg und hoffen, dass der Erfolg sich auch nachhaltig bei den Schülerinnen und Schülern und deren Haushalten fortpflanzt. 

Fahrradprofis auf Tour 

 
Im Zuge der alljährlichen Radfahrprüfung wurden die Kinder der 3. und 4. Schulstufe von einem Fahrradtrainer der Fahrschule Easy Drivers, der vom Ministerium zur Verfügung gestellt wurde, speziell geschult. Das Training umfasste die Erläuterung wichtiger Sicherheitsmaßnahmen und ein Fahrsicherheitstraining. 
Am 5.11.2021 stellten sich dann 11 Kandidatinnen und Kandidaten der praktischen Fahrradprüfung. Die beiden Polizisten, die die Prüfung abnahmen, merkten gleich, dass die Kinder gut trainiert hatten. 
Alle 11 Kinder meisterten ihre theoretische sowie auch die praktische Prüfung sehr gut. 
Wir gratulieren Elena Bocek, Caroline Goger, Johannes Goger, Theresa Hofer, Nico Jakum, Leo Lederer, Gabriel Loidl, Amelie Rath, Julian Stuhlhofer,  Lukas Wilfinger  und  Thomas Ziegler zur bestandenen Radfahrprüfung. 


Weihnachten im Schuhkarton

Kinder helfen Kinder

Die Schüler der 1. und 2. Klasse gestalteten Überraschungspakete für Mädchen im Alter zwischen 5 und 10 Jahren. 
Kinder der 3. und 4. Klasse sammelten für Buben im gleichen Alter.
24 Pakete konnten für den guten Zweck nach Rumänien geschickt werden.


Notfalltraining an der VS Ebersdorf

 Ich will Feuerwehrmann(frau) werden!!!
 
Helene Bertsch Lehrerin an der VS Ebersdorf und aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr in Gleisdorf hat den Kindern einen Einblick in ihren Alltag als Feuerwehrfrau gewehrt.
Erstaunt waren die Kinder über das Gewicht ihrer Ausrüstung. Natürlich durften alle die mitgebrachten Utensilien anziehen und erproben. Gebannt lauschten die Kinder den spannenden Erzählungen ihrer Lehrerin. Viele Kinder wollen, wenn sie ein bisschen größer sind, der freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf beitreten.
 
Erste Hilfe für Volksschulkinder
 
Diplomkrankenschwester und Elternvereinsobfrau Gudrun Bocek nahm sich einen Vormittag Zeit und arbeitete spielerisch mit den Kindern zu den die Erste Hilfe Basismaßnahmen. Die Kinder lernten dabei das Wichtigste, das sie bei einem Notfall tun können, nämlich - Hilfe holen! Dabei helfen Erwachsene und die Notfallnummern von Polizei, Feuerwehr und Rettung. Die Unfallverhütung war ebenso ein Thema, wie das Anlegen eines Wundverbandes.
 

Hilfe, es brennt! 

 
…hieß es Anfang November in der VS Ebersdorf, sowie auch im Kindergarten. Die 1. und 2. Schulstufe waren gerade auf dem Weg zum Turnunterricht und die 3. und 4. Stufe wollten gerade zum Werkunterricht, als plötzlich das Signal ertönte und alle so schnell als möglich das Gebäude verlassen mussten. 2 Kinder, die im Vorfeld über die Brandschutzübung eingeweiht wurden, versteckten sich im Gebäude und mussten von den Feuerwehrmännern gefunden werden. Die Feuerwehrmänner machten einen guten Job und fanden Lorenz Strobl und Kilian Koth gottseidank sehr schnell. 
Obwohl den Kindern schnell klar war, dass es sich dabei um eine Feuerwehrübung handelt, war die Aufregung sehr groß. 

Schultaschenwiegestation

 Für die Kinder der VS Ebersdorf wurde eine Wiegestation für ihre Schultaschen eingerichtet. So können sie diese jeden Tag abwiegen. Wir wollen so darauf achten, dass die Schultaschen der Kinder nicht zu schwer sind.
Eine Schultasche sollte leer nicht mehr als 1,2 Kilogramm wiegen.
Bei einer gefüllten Schultasche gilt eine Obergrenze von 12 Prozent des Körpergewichtes des Kindes. Das entspricht 3,6 kg bei 30 kg Körpergewicht.
Die Kinder wogen nicht nur die vollen Schultaschen, sondern auch ihre leeren ab.
Hier stellten sich große Unterschiede heraus. Es gab Schultaschen, die leer nur 1 kg wiegen und welche, die 2,5 kg wiegen.
Für zukünftige Schultaschenkäufe möchten die Pädagoginnen den Eltern folgendes ans Herz legen: Bitte achtet beim Kauf auch auf das Gewicht der Schultasche, nicht nur auf das Designe. 
Es gibt mittlerweile auch spezielle Modelle, die von den Kindern auch nach der Volksschulzeit benutzt werden können.  Verstärkte Rucksäcke, die mit einer Vorrichtung wie eine Schultasche getragen werden können und später, ohne der speziellen Vorrichtung, als Rucksack verwendet werden können.
Auf unserer Homepage gibt es zusätzlich für Eltern auch noch Tipps, um möglichst umweltfreundlich einkaufen zu können.